Hausnotruf

 
 
 
 
 
 
 
 
Hilfe. Rund um die Uhr
 
 

Immer für Sie da sein

Ältere, behinderte wie auch chronisch kranke Menschen wollen so lange als möglich eigenständig in ihren vier Wänden leben. Und da sie glücklicher Weise auch immer älter werden, wächst der Wunsch nach Sicherheit daheim sowie nach schneller Hilfe in Notsituationen. Auch langes Alleinsein verlangt nach Kontakt und Ratschlag.

Die Volkssolidarität hat einen Not- und Serviceruf eingerichtet, der für Sie rund um die Uhr mit schneller Hilfe und vielfältigen Serviceangeboten erreichbar ist. Mehrere tausend Menschen nutzen dieses Angebot bereits. Und es werden täglich mehr.


Intelligente Technik für den Alltag

Sensoren sind in der Lage, Bewegungen und Aktivitäten von Menschen zu erkennen, ohne dass Sie sich eingeschränkt fühlen. Sensoren befinden sich z.B. in einem kleinen Sender, den Sie am Handgelenk oder aber als Kette um den Hals tragen. Ein in Ihrer Wohnung installiertes Notrufgerät leitet die Information an unseren Not- und Serviceruf weiter, so dass wir jederzeit mit Ihnen Sprechkontakt aufnehmen können.

Sie bestimmen, wer in einer Notsituation informiert wird: Nachbarn, Angehörige, der Hausarzt oder aber der Rettungs- bzw. Pflegedienst. Das Gerät registriert Ihren Notruf auch, falls Sie nicht ansprechbar sein sollten, und organisiert Hilfe.


So funktioniert es praktisch

Im Notfall drücken Sie den Sensorknopf am Handgelenk oder an der Halskette.

Über das Notrufgerät werden Sie aus unserer Zentrale auf Ihr Anliegen akustisch
angesprochen. Sollten Sie nicht ansprechbar sein, leiten wir umgehend Rettungsmaßnahmen ein.

Da wir mit Ihnen bei der Installation des Notrufgerätes auch vereinbaren, wer im Falle eines Notrufes weiterhin zu informieren ist, werden diese Personen oder Einrichtungen umgehend angesprochen. Selbstverständlich gehen wir mit diesen Daten sehr vertrauensvoll um und respektieren die strengen Regeln des Datenschutzes.

Die Installierung des Notrufgerätes in Ihrer Wohnung erfolgt durch kompetente Mitarbeiter des Not- und Servicerufes der Volkssolidarität. Sie betreuen Sie auch persönlich bei technischen Fragen oder installieren zusätzliche Serviceangebote.

Sie können den Not- und Serviceruf der Volkssolidarität auch per Telefon anrufen. Gern stehen wir Ihnen mit jeder Art von Auskünften, aber auch mit Hilfestellungen, z.B. bei der Organisation von Fahrgelegenheiten, Einkäufen oder Freizeitangeboten zur Verfügung. Oder aber Sie wollen nur mit jemandem reden – auch dafür haben wir Verständnis.

Ein Rundum-Service für wenig Geld

Das Notrufgerät wird Ihnen von der Krankenkasse auf Antrag kostenlos zur Verfügung gestellt, sofern Sie die Pflegestufe 1 oder 2 vorweisen. Service- und Reparaturleistungen rund um die Geräte erledigen wir für Sie kostenfrei.

Auch ohne Pflegestufe stellen wir Ihnen das Notrufgerät gern zur Verfügung. Es kostet Sie dann weniger als 20 Euro monatlich und die einmalige Anschlussgebühr in Höhe von weniger als 12 Euro.

Sollten Sie telefonisch über unseren Serviceruf weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, so entstehen Ihnen dafür Telefonkosten und natürlich Kosten der Dienstleistung, die Sie beim jeweiligen Anbieter entrichten. Unsere Vermittlung dieser Dienste ist jedoch für Sie kostenfrei.

Wir können noch viel mehr

An das Notrufgeräte können weitere Geräte angeschlossen werden, die Ihnen Sicherheit im häuslichen Leben geben: Bewegungsmelder, die feststellen, in welchem Raum Ihrer Wohnung Sie sich befinden, wie auch Rauch-, Gas- und Wassermelder, die Havarien erkennen.

Die Geräte werden ständig weiterentwickelt und schon bald sind sie als fest installierte Ruf- und Serviceanlagen aus keinem größeren Wohnobjekt mehr wegzudenken. Es wird auch dazu kommen, dass sie Sie zuverlässig im Freien begleiten. Und noch etwas können wir Ihnen schon heute zusagen: die Gewissheit, dass Sie sich vertrauensvoll in jeder Situation an die Volkssolidarität wenden können - 24 Stunden, rund um die Uhr.